Björn Gögge, 1991 in Aachen geboren, hat sechs Jahre in Essen gewohnt, lebt jetzt in Krefeld und ist Autor, Musiker & Moderator. Mit über 300 Auftritten in den letzten drei Jahren hat er sich und seine Texte auf zahlreiche Bühnen in ganz Deutschland gebracht. 2015 erreichte er bei den NRW-Meisterschaften im Poetry Slam in Münster den vierten Platz, 2016 stand er im Bochumer Schauspielhaus ebenfalls im Finale. 2014 & 2015 qualifizierte er sich für die deutschsprachigen Meisterschaften in Dresden und Augsburg. Zusätzlich performt er mit Rainer Holl als Team Beard&Breakfast. Dieses Jahr qualifizierten sie sich für den Team-Wettbewerb der deutschsprachigen Meisterschaften in Hannover.

2015 produzierte er in Eigenregie sein erstes Klaviermusik-Album Oktaven, das insgesamt acht Stücke umfasst und ruhige Klaviermusik mit post-klassischen Elementen verbindet. Etwa ein halbes Jahr später wurde die EP hoch/tief veröffentlicht. Hier wurden die ersten drei Stücke durchkomponiert, während die letzten drei Werke improvisiert sind.
2017 belegte er den ersten Platz des Newcomer-Wettbewerbs Music Made in Krefeld im Rahmen des Garagen&Hinterhöfe-Festivals.
Seit 2011 produziert er zusätzlich noch Jazz-Beats, die auf Soundcloud veröffentlicht wurden. Sowohl elektronische als auch klassische Stücke wurden in verschiedenen Kurzfilmen und Poetry-Clips verwendet.

Neben dem Schreiben und Komponieren verfasst er Kolumnen, Artikel, Kommentare und Reviews für Magazine im Ruhrgebiet. Weiterhin war er von 2015-2017 einer der Moderatoren des wöchentlich erscheinenden Podcasts Grimmig & Gögge. Seit 2017 ist er freier Drehbuch- und Comedyautor bei funk für das Mediensatire-Format Walulis. Zusammen mit Johannes Floehr produziert und moderiert er die Latenight-Sendung zwölfhundert.